since 1994! +7 383 2211743
Reiseführer durch Novosibirsk
Weg nach Sibirien
Visum für Russland
Sibirische Messe
Hotels in Novosibirsk
Hotels in Sibirien
Verkehrsservice
Unsere Touren

Authorization


Registration

Reiseführer durch Novosibirsk

Main » Reiseführer durch Nowosibirsk

Novosibirsk ist die größte Stadt in Sibirien und im Osten Russlands und besitzt eine sehr günstige geopolitische Lage. Es liegt im Zentrum des Landes und ist ein Knotenpunkt wichtigster Verkehrswege: Luft- und Eisenbahnlinien, Auto- und Wasserstraßen. All das bestimmt die außerordentliche Rolle, die diese Stadt im Leben Russlands spielt, und ermöglicht somit einen bequemen Verkehr zwischen Regionen und Ländern.

 Íîâñèáðê 

 

Novosibirsk verfügt über ein bedeutendes Potential an Wissenschaft, Industrie und Kultur. Hier sind drei Akademien beheimatet: unter anderen die sibirische Abteilung der Russischen Akademie der Wissenschaften und die russische landwirtschaftliche Akademie. Ca. 80 % der Industriebetriebe des Gebiets sind in Novosibirsk konzentriert, darunter solche wichtigen Produktionszweige wie der Maschinen- und Gertebau, die Elektronik-, Flugzeug- und die Bauindustrie. Die Stadt beherbergt Theater, bekannte Musikgruppen, dutzende Hochschuleinrichtungen. Das alles trgt zur Pflege und stndiger Erweiterung der mannigfaltigen internationalen Beziehungen bei.

Die Stadt Novosibirsk wurde 1893 gegründet, seit diesem Jahr hatte sie den Namen Novonikolajewsk, 1926 wurde sie auf Wunsch der Einwohner in Novosibirsk umbenannt. Die gnstige geografische Lage der Stadt, an den Hauptverkehrsstrecken liegend, hat zum schnellen Zuwachs der Bevölkerung beigetragen. Im Moment hat Novosibirsk 10 Stadtbezirke in denen 1,7 Millionen Einwohner leben. Hier kreuzt sich die Transsibirische Eisenbahn mit den Eisenbahnen, die in den Altai, den Kuzbass und nach Kasachstan führen. In Novosibirsk gibt es den internationalen Flughafen „Tolmatschevo“. Die Stadt verfügt über eine U-Bahnlinie mit 13 Stationen. In der Stadt gibt es 42 Hochschulen und Universitäten. Novosibirsk unterhält 8 Theater, einen Zirkus, einen Zoo, 57 Clubs, 109 Bibliotheken, Museen und Gemäldegalerien.

Auf Grund der geografischen Lage der Stadt herrscht ein kontinentales Klima, das viel strenger ist als in vergleichbaren europäischen oder amerikanischen Regionen. Die durchschnittliche Temperaturdifferenz erreicht bis zu 40°C und die absolute kann sogar 90C erreichen. Die vier Jahreszeiten sind stark ausgeprägt. Die Durchschnittstemperatur im Januar betrgt minus 18-20C . Die Mindesttemperatur von –54C wurde im Dezember 1938 registriert. Der Sommer ist heiß und dauert 90-100 Tage im Norden und etwa 120-130 Tage im Süden. Der wärmste Monat ist der Juli mit Durchschnittstemperaturen von 20-22C. Die Höchsttemperatur von +41C wurde im Juli 1977 registriert. Die Stadt liegt an den zwei Ufern des Flusses Ob. Die Ob durchströmt das Territorium des Novosibirsker Gebietes in ca. 400km Länge.

Novosibirsk wurde zu einem der bedeutendsten kulturellen Zentren in ganz Russland. Es gibt hier viel Sehenswertes.

 Das Staatliche Akademische Opern- und Baletthaus von Novosibirsk ist eines der größten in Russland (65000m mehr als das Große Theater in Moskau!). Das Theatergebäude ist eines der größten in der Welt und verfügt über einen Zuschauerraum für rund 2000 Plätze. Als erstes unter nationalen Berufstheatern wurde es mit dem Titel Akademisches Theater ausgezeichnet (1963). Das Theater debütierte am 12. Mai 1945.

Novosibirsk-Glawny (Eisenbahnstation). Vor dem 2. Weltkrieg war es das größte Eisenbahngebäude in der ehemaligen Sowjetunion. Heute ist es das größte Gebäude in Sibirien und eine der größten Eisenbahneinrichtungen in Russland. Der ungewöhnliche monumentale Stil des Gebäudes ein Beispiel der Architektur der 1930er Jahre, eines der Wahrzeichen von Novosibirsk und Hauptpunkt der Transsibirischen Eisenbahn! 

Die Alexander Newsky Kathedrale wurde 1897 gebaut (eins der ersten Steingebäude der Stadt), aber zum Jahr 1937 wurde sie geschlossen. 1988 hat man beschlossen, die Alexander Newsky Kathedrale der Russischen Orthodoxen Kirche zu übergeben. 1992 wurde das Gebäude völlig wiederhergestellt. 

Die Sankt Nikolai Kapelle wurde 1915 zu Ehren des 300.Romanow-Dynastiejahrestags gebaut. Sie war bekannt als ein Symbol des Russischen Reiches. Während der Kommunismusperiode wurde die Kapelle zerstrt - später diente sie als Stalin-Monument, das nach dem Stalin-Personenkultsturz zerstört wurde. Die Kapelle wurde zurFeier des 100. Jahrestages wiederaufgebaut und trgt wie früher den Namen von Sankt Nikolai.

Die Wosnessenski Kathedrale ist die Hauptkathedrale der Orthodoxen, sie wurde 1914 gebaut. Seit dieser Zeit wurde sie mehrere Mahle wiederaufgebaut. Nach dem 1 000 Jubiläum der russischen orthodoxen Kirche hat diese Kathedrale ihre heutige Gestalt erhalten. 

Das Heimatmuseum (Ul. Krasny Prospekt 23) zeigt die Geschichte und Ethnographie Sibiriens. Es gibt folgende Expositionen: Urbelkerung Sibiriens, Region am Ende des 19. Jahrhunderts/Sitten und Bräuche, Geschichte der Stadt Novonikolajewsk, Mode des 19. Jahrhunderts, Entwicklung Sibiriens im 16-19 Jh. und während der Sowjetperiode. In der Filiale dieses Museums (Woksalnaja Magistral 11) gibt es Natur, Vögel, Insekten, Fische, Geologie und die magische Steinwelt Sibirische Steine des Fernen Ostens zu sehen.

Die Novosibirsker Gemldegalerie (Krasny Prospekt 5) hat eine hervorragende Sammlung an russischen Ikonen, ca. 60 Gemlde von Roerich, ebenso viele Bilder von verschiedenen Malern. Hier veranstaltet man auch viele verschiedene zeitweilige Ausstellungen. 

Der Zoo (Ul. Timirjasewa 71/1) befindet sich in einem schnem Waldpark. Im Novosibirsker Zoopark gibt es ca. 4 000 Tiere, 399 Tierarten, mehr als 120 Tierarten sind in das Rote Buch eingetragen. Das Zoopersonal nimmt an 32 Internationalprogrammen des Reproduktionserhaltens von seltenen Tierarten teil. Der Zoo ist mit mehr als 100 zoologischen Gärten der Welt in Kontakt, er ist ebenso ein Mitglied der Europäischen Assotiation für Tiere und Aquarien. Das ist der einzige zoologische Garten, der in dieInternational Directors Union eintritt. Von allen Zoos der Welt hat nur unser Zoogarten Agali- und Putoranski-Widder. 

Akademgorodok (Akademiestdtchen) die erste Stadt der Wissenschaft! In ihrem Territorium gibt es 35 Forschungsinstitute, die Staatliche Universität von Novosibirsk, Wohnhäuser und Cottages, den Dom Utschonych (Wissenschaftshaus) ein soziales Zentrum von Akademgorodok, wo sich die Bibliothek (100 000 Bücher), Gemäldegalerie und Konzerthalle befinden. Das ist eines von vielen Städtchen, das in der Waldmitte errichtet wurde. Dieses sibirische Städtchen, das sich am Ufer des Kunstmeeres Ob (der Stausee) entlang streckt, hat seinen wundervollen Birkenwald mit vielen Vögeln und Eichhörnchen erhalten.

Der Botanische Garten in Akademgorodok. Vergessen Sie nicht ihn zu besuchen - er wurde 1946 gegründet, jetzt ist dies einer der führenden Botanischen Gärten in Sibirien und im Fernen Osten.





© 2011-2013 --.
Web site by Bitrixoid.
All rights reserved.